Falls Ihr Mail-Client diesen Newsletter nicht darstellen kann, klicken Sie bitte hier.

$$Anrede$$ $$Nachname$$,

Kosten für Anlagegüter können in der Regel erst ab Anschaffung steuerlich geltend gemacht werden. Informieren Sie sich in unserem ersten Beitrag, wie Sie einen Großteil schon vorher abziehen können.

Die Frist des Gesetzgebers eine Neuregelung der Erbschaftsteuer zu erlassen läuft in zwei Monaten ab. Was passiert, wenn der Termin nicht eingehalten wird, erfahren Sie in unserem zweiten Artikel.

Meinungsverschiedenheiten unter Kollegen oder auch zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gibt es immer wieder und ist vollkommen normal. Eine gute Teamführung kann solche Situationen aber durch Vorbereitung und eine klare Lösungsstrategie erfolgreich bewältigen. Mehr dazu in unserem dritten Beitrag.

Wir freuen uns sehr über eine neue Auszeichnung: Die Redaktion des Wirtschaftsmagazins FOCUS-MONEY hat uns in die Liste der 100 besten deutschen Steuerberater und Steuerberatungsgesellschaften aufgenommen. Mehr dazu in unserer Rubrik „Neues aus der Kanzlei“.

Die Kurzmeldungen leiten Sie wie gehabt zu drei wichtigen Mandanteninformationen. Außerdem zeigen wir Ihnen den kürzesten Weg zum aktuellen DATEV Blitzlicht und zu den Branchen Specials der Volksbank.


Ich wünsche Ihnen in diesem Sinne viel Spaß beim Lesen.


Viele Grüße, Ihr


Klaus Kopp

Informieren Sie sich über Funktion und Voraussetzungen von Investitionsabzugsbeträgen!

Mit der Bildung von Investitionsabzugsbeträgen lässt sich der Gewinn – und so die Steuerlast – beeinflussen. Bis zu 40 % der geplanten Investitionskosten können damit bereits vor der Anschaffung als Ausgaben geltend gemacht werden. So lässt sich die Steuerbelastung für Ihren Betrieb mit Investitionsabzugsbeträgen optimieren.

Allerdings sind Investitionsabzugsbeträge mit einigen Auflagen verbunden. Welche zu beachten sind, erfahren Sie im neuen Video „Investitionsabzugsbetrag: Ausgaben absetzen, bevor Sie sie getätigt haben“. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs soll jetzt sogar eine nachträgliche Aufstockung des Investitionsabzugsbetrages zulässig sein. Allerdings ist noch nicht klar, ob die Finanzämter dieses Urteil anwenden werden.

Schauen Sie sich hier das Video an:

Quelle: deubner-verlag.de

Keine Änderung des Erbschaftsteuergesetzes

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die derzeitige Rechtslage nach Ablauf der Frist bestehen bleibt, sollte der Gesetzgeber bis zum 30.06.2016 keine Neuregelung der Erbschaftsteuer erlassen. Michael Allmendinger, Sprecher des Bundesverfassungsgerichts, hat kürzlich eine Erklärung dazu abgegeben.

Informieren Sie sich hier:

Quelle: handwerk-magazin.de

Konflikte erkennen und aktiv angehen!

Meinungsverschiedenheiten sind etwas völlig Natürliches und finden sich überall dort, wo Menschen miteinander zu tun haben. Die Herausforderung von Führungskräften besteht darin, Ursachen möglichst frühzeitig auszumachen und Konflikte durch Kommunikation zu meistern. Denn ein Abwarten und Aussitzen löst nur selten die Probleme und kann schlimmstenfalls eine Eskalation zur Folge haben.

Hier finden Sie Tipps um Konflikte erfolgreich zu bewältigen:

Quelle: joerg-loehr.com

DATEV Blitzlicht

Das DATEV Blitzlicht ist ein monatlicher Newsletter mit vielen Informationen aus den Bereichen Steuern, Recht und Wirtschaft.

Neues aus der Kanzlei

TOP-Steuerberater 2016!


Die Redaktion des Wirtschaftsmagazins FOCUS-MONEY startete Ende Februar 2016 eine Umfrage unter rund 10.000 Steuerberatungskanzleien in ganz Deutschland. Gefordert waren etwa Angaben zu Qualifikation, Spezialisierung, Erfolg und fachlichem Know-how in Form zahlreicher Fachfragen. Wir freuen uns sehr in die Liste der 100 besten Steuerberater und Steuerberatungsgesellschaften aufgenommen worden zu sein!



Vortragstermine vormerken!

Zum Thema „Strategien zur Unternehmens- und Vermögenssicherung für erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen“ wird Herr Kopp zusammen mit Herrn Dr. Mackh Rechtsanwalt am 31. Mai und am 3. November einen Vortrag in den Räumlichkeiten der IHK in Stuttgart halten. Am 22. November informieren Herr Kopp und Herr Dr. Mackh Rechtsanwalt bei der IHK Stuttgart über „SOS Notfallkoffer“ und am 29. November im Haus des Handwerks in Waiblingen.

Veranstaltungstermine 2016

Alle Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Webseite. Wir würden uns freuen, Sie bei einem der Termine persönlich zu treffen!
KOPP Steuerberatung - Geprüftes Kanzleimanagement

Impressum:

Kopp Steuerberatung
Klaus Kopp
Bahnhofstrasse 21
71332 Waiblingen

Telefon: 0 71 51 - 9 81 47-0
Telefax: 0 71 51 - 9 81 47-25

info@kopp-steuerberatung.de
www.kopp-steuerberatung.de

Zuständige Aufsichtsbehörde: Steuerberaterkammer Stuttgart
Zuständige Kammer: Steuerberaterkammer Stuttgart
USt.-IdNr.: DE159260531

Verantwortlich für die Inhalte:
Klaus Kopp © 2008-2016

Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten? Hier können Sie ihn abbestellen.

nach oben