Newsletter des Kaninchenschutz e.V. - September 2019

31.08.2019

           

Liebe Leserinnen und Leser unseres Newsletters,

wussten Sie, dass die historischen deutschen Namen für den September Herbstmond, Herbsting, Holzmonat oder Engelmonat sind? Und wie Sie anhand der Namen sehen, deutet alles auf den Herbst - mit hoffentlich kühleren Temperaturen - hin. Der Sommer hat in den letzten Tagen noch einmal ordentlich gezeigt, was in ihm stecken kann, und uns Temperaturen teilweise über 30 Grad beschert.

Am 17. August fand die jährliche Mitgliederversammlung des Kaninchenschutz e.V. in Düsseldorf statt, auf der drei Positionen des Vorstands wieder- bzw. neu gewählt wurden. Herzliche Glückwünsche an Claudia Müller, Anja Schade, Carmen Zahner, Jana Dietz und Andreas Metschulat, die das Vorstandsteam bilden!

Der Kaninchenschutz war im August neben etlichen Infoständen in ganz Deutschland auch zu Gast auf der wohl nördlichsten Messe in Flensburg, der TierReich. Ein tolles Wochenende mit vielen tollen Momenten!

We want you! Ja, richtig gelesen: Wir wollen Sie als unser Mitglied! Ein Verein lebt durch seine Mitglieder, und wir suchen gerne Unterstützung. Können Sie sich vorstellen, den Kaninchenschutz aktiv zu begleiten und zu gestalten? Wir suchen fleissige Artikelschreiber, Näher und Näherinnen für unsere Kuschelröhren sowie Menschen, die Spaß an der Beratung haben und sich vorstellen können, aktiv vor Ort Infostände durchzuführen und Kaninchenhalter zu beraten.

A propos Vereinszeitschrift: Die Karotte 2019/02 ist druckfrisch erhältlich! 68 Seiten voller Informationen rund um Kaninchen und den Kaninchenschutz e.V. - lesen lohnt sich!

Nachruf
Leider mussten wir im August ein Vereinsfellchen verabschieden: Trudi hat sich entschlossen, dass es an der Zeit ist zu gehen. Still und leise ist sie im Beisein ihrer Freunde eingeschlafen. Susanne, bei der Trudi als Gnadenhofkaninchen des Vereins ein wunderbares Zuhause hatte, und wir sind traurig um unsere kleine Trudi, und so möchten wir ihr mit einem Nachruf in diesem Newsletter gedenken.

Weitere Themen in unserem September-Newsletter: Entwurmung bei Kaninchen und unsere Wiesenpflanzen. Sie sehen, wir haben wieder ein buntes Informationsportfolio für Sie zusammengestellt.

Herzliche Grüße
Ihr Kaninchenschutz e.V.

Mitgliederversammlung 2019

Am 17.08.2019 fand in der Alten Schraubenfabrik in Düsseldorf die jährliche Mitgliederversammlung des Kaninchenschutz e.V. statt. Nach einem umfassenden Rück- und Ausblick über die Vereinsaktivitäten wurde ein Teil des Vorstands turnusgemäß neu gewählt.

Zur Wahl standen folgende Posten:
  • 1. Vorsitzende/r,
  • 2. Vorsitzende/r,
  • Schriftführer/in.

Nach erfolgter Wahl setzt sich der neue Vorstand nun wie folgt zusammen:

Vorstand Kaninchenschutz e.V.

                         1. Vorsitzende: Claudia Müller
  2. Vorsitzende: Anja Schade
  Schriftführerin: Jana Dietz
  Mitgliederbetreuung: Carmen Zahner
  Kassenwart: Andreas Metschulat

Somit wurden die 1. und 2. Vorsitzende in ihrem Amt durch Wiederwahl und die Schriftführerin durch Neuwahl bestätigt – herzlichen Glückwunsch! Tanja Begerow schied aus dem Amt der Schriftführerin aus. Wir bedanken uns bei Tanja für zwei Jahre Unterstützung bei der Vorstandsarbeit und wünschen ihrer Nachfolgerin Jana Dietz alles Gute und ein glückliches Händchen für die angehenden Entscheidungen.

Zusammen mit den anwesenden Mitgliedern fand ein reger Meinungsaustausch zu den anstehenden Vereinsprojekten statt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!
 

Der Kaninchenschutz e.V. zu Gast auf der TierReich-Messe in Flensburg

Vom 24. bis 25. August 2019 öffnete die TierReich-Heimtiermesse in der Flens-Arena zum allersten Mal ihre Tore. Die Messe präsentierte sich mit einem bunten Programm rund um Pferd, Hund, Katze, Kleintiere, Vögel sowie Aquaristik. Mit dabei auch ein Stand des Kaninchenschutz e.V.:

Die 1. Vorsitzende Claudia Müller sowie unser Vereinsmitglied Tanja Begerow hatten die weite Anreise nicht gescheut, und so stand am Freitagabend pünktlich bis 18.00 Uhr der Infostand des Vereins. Alles war im Gepäck - Infobroschüren, Buttons, Post- und Futterkarten, Kuschelröhren und gesunde Leckerlies für Kaninchen. Außerdem jede Menge gute Laune!

Am Samstag um 10.00 Uhr öffneten sich dann die Türen der TierReich-Messe. Das buntgemische Publikum interessierte sich neben Hund & Katze auch sehr für Kleintiere, und so war der Stand des Kaninchenschutz e.V. allgemein sehr gut besucht. Auch am Sonntag war einiges los: Es wurden verschiedenste Fragen rund um die Kaninchenhaltung und Ernährung gestellt, und man konnte insgesamt sehr gut informierte Halter erleben. Etliche Kaninchen dürfen sich nun über eine neue Kuschelröhre in ihrem Gehege freuen. Der Kaninchenschutz e.V. war an beiden Tagen mit einem Vortrag zum Thema "Artgerechte Haltung von Kaninchen" vertreten.

Wir freuen uns, wenn die Messe Gehör findet, und sind auch in zwei Jahren gerne wieder dabei!
 

Neue Mitglieder im Kaninchenschutz gesucht

Ein Verein lebt von seinen Mitgliedern. So ist es uns nur deshalb möglich, gerade in den Sommermonaten an so vielen Veranstaltungen teilzunehmen und (künftige) Kaninchenhalter zu beraten, weil unsere aktiven Mitglieder sehr viel Zeit und Mühe investieren. Das Schöne daran: Als Vereinsmitglied des Kaninchenschutz e.V. hilft man nicht nur vielen Kaninchenhaltern und Kaninchen in Not, sondern hat auch unzählige Möglichkeiten, sich zu engagieren.

Zu einem Informationsstand bei einer Veranstaltung gehört beispielsweise nicht nur die Beratung vor Ort am Tag der Veranstaltung, sondern auch einige Arbeitsschritte im Hintergrund: Das verkaufte Futter wird von Mitgliedern in Tüten abgepackt, für Informationsbroschüren werden Texte verfasst, Fotos gesammelt und alles zusammengestellt, in liebevoller Handarbeit werden aus Decken Kuschelröhren genäht - um nur einige Beispiele zu nennen.

Genau so vielfältig ist auch der gesamte Verein: Ganz gleich, ob man gerne über die Kaninchenhaltung informiert - online im Vereinsforum oder per E-Mail, per Telefon oder persönlich vor Ort -, kreative Ideen entwickelt oder bastlerisch umsetzt, die Pflegestellen des Vereins durch den Kontakt zu den Paten unterstützt, Artikel für Zeitschriften und Pressetexte verfasst oder eine ganz andere Aufgabe übernimmt, um Kaninchen zu einem artnahen Leben zu helfen: Der Kaninchenschutz e.V. bietet jedem eine Möglichkeit, sich im Tierschutz zu engagieren und dabei gleichzeitig tolle Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen.

Sie haben Interesse daran, Mitglied im Kaninchenschutz e.V. zu werden? Auf unserer Homepage finden Sie hierzu reichlich Informationen! Auch freuen wir uns, wenn Sie uns im Vereinsforum oder bei einer Veranstaltung direkt vor Ort ansprechen - wir beantworten gerne jede Frage zum Thema Mitgliedschaft.
 

           

Unsere Zeitschrift "Die Karotte" bietet 68 Seiten mit jeder Menge informativen, spannenden und auch lustigen Themen rund um das Thema "Kaninchen" und unsere Vereinsarbeit:

Kaninchenhaltung:
  • Kaninchen oder Hase?
  • Einrichtungsideen für Innen- und Außengehege
  • Gehegegestaltung für Handicap-Kaninchen

Gesundheit:
  • Mit dem Kaninchen beim Tierarzt
  • Herzerkrankungen
  • Muskelaufbau und Training bei Lähmungen

Verhalten:
  • Ängstliches Kaninchen - Vertrauen lernen
  • Alltag eines Kaninchenbesitzers

Ernährung:
  • Wiesenpflanzen im Wandel der Jahreszeiten
  • Kaninchenernährung im Herbst und Winter

Tierschutz:
  • Patenkaninchen Schlappi & Mailo
  • Im Notfall für Kaninchen. Arbeit als Pflegestelle

Vereinsarbeit und Allgemeines:
  • Hinter den Kulissen: Öffentlichkeitsarbeit des Kaninchenschutz e.V.
  • Der Kaninchenschutz-Shop
  • Mit Swen und Fred in der Schule
  • Für Kinder: Wie leben Wildkaninchen?

... und vieles mehr. Sie können die "Karotte" über unseren => Shop bestellen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
 

»Die Karotte« im Abonnement erhalten

Ab sofort ist es auch möglich, die Karotte im Abonnement zu erwerben. Wir senden Ihnen dann zukünftig beide Ausgaben pünktlich zum Erscheinungstermin im Frühjahr und Spätsommer zu.

=> Zum Abonnement der "Karotte"
 

Entwurmung beim Kaninchen

Die Entwurmung von Kaninchen ist ein wichtiger Baustein der Gesundheitsvorsorge.

Bei der Entwurmung sind folgende Parasiten von Bedeutung:

Magen-Darm-Parasiten

Beim Hauskaninchen kommen prinzipiell dieselben Parasiten wie bei Wildkaninchen vor. Durch die domestizierten Lebensbedingungen treffen wir beim Hauskaninchen jedoch weniger Arten an, und ein Befall ist im Vergleich zum Wildkaninchen nicht so häufig. Je nach Haltungsform besteht allerdings auch Kontakt zu wild lebenden Kaninchen (Außenhaltung). Auch frisches Futter von Wiesenflächen mit Wildkaninchenkontakt stellt einen Übertragungsweg dar. Dann besteht die Möglichkeit, dass auch beim Hauskaninchen mit Parasiten im Magen-Darm-Trakt zu rechnen ist. Hierzu zählen primär Rundwürmer. Bandwürmer kommen eher selten vor. Magen-Darm-Parasiten führen nicht selten zu Durchfall und Verdauungsstörungen.

Zu den Rundwürmern gehört eine Reihe von Arten, wobei am häufigsten die Pfriemenschwänze (Passalurus ambiguus) vorkommen. Andere Arten finden sich eher selten. Bandwürmer sind beim Hauskaninchen sehr selten, da die Bandwürmer über einen Zwischenwirt (in diesem Falle über Moosmilben) aufgenommen werden müssen.

Rundwürmer

Wir oben bereits erwähnt, finden sich bei Kaninchen mit Wurmbefall vornehmlich Pfriemenschwänze. Oft verläuft ein Befall mit den im Dickdarm sitzenden Würmern symptomlos und wird erst durch die auf frischen Kotkugeln aufliegenden Würmer bemerkt. Bei starkem Befall können Durchfall, Aufgasungen und Abmagerung auftreten. Typisch für den Wurmbefall mit Pfriemenschwänzen ist der anale Juckreiz, da die weiblichen Würmer zur Eiablage Richtung Anus wandern, um dort ihre Eier abzulegen.

Der Nachweis der Pfriemenschwanz-Eier erfolgt im Kot oder anhand eines Perianalabstriches.

Sehr selten – und eher bei Kaninchen in Außenhaltung zu finden – ist der Magenwurm (Graphidium strigosum). Die Kontamination des Geheges mit Wurmeiern erfolgt durch Wildkaninchen.

Wird ein Wurmbefall festgestellt, so sollte zügig eine Behandlung erfolgen (zum Beispiel mit Fenbendazol), gleichzeitig ist eine Optimierung der Hygienemaßnahmen wichtig. Wurmbefall beeinträchtigt nicht nur die Gesundheit des Kaninchens, es schmälert auch zum Beispiel den Erfolg einer gerade durchzuführenden Behandlung oder beeinträchtigt die Wirkung von Impfstoffen. Aus diesem Grund ist die Untersuchung einer Kotprobe vor jeder Impfung sehr wichtig.
 

Wiesenpflanzen im September

Im September ist Erntezeit. Die Sonnenstunden werden jetzt schon etwas kürzer, die Nächte manchmal bereits kühler. Kräftig bunte Farben dominieren die frühe Herbstwiese. Sie können im September unter anderem folgende Pflanzen finden:

Haben Sie alle Pflanzen erkennen können?

  1. Eberesche (Sorbus aucuparia)
  2. Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum)
  3. Gewöhnliche Goldrute (Solidago virgaurea)
  4. Gewöhnlicher Sonnenhut (Rudbeckia fulgida)
  5. Große Fetthenne (Hylotelephium telephium)
  6. Hopfen (Humulus lupulus)
  7. Luzerne (Medicago sativa)
  8. Ringelblume (Calendula officinalis)
  9. Schöllkraut (Chelidonium majus)
  10. Sommeraster (Callistephus chinensis)
  11. Zitronenmelisse (Melissa officinalis)
  12. Zottiges Weidenröschen (Epilobium hirsutum)

Trudi - unser Trauerfellchen

In diesem Monat haben wir leider auch eine traurige Mitteilung: Unser Gnadenhofkaninchen Trudi hat am 25. August unsere Welt für immer verlassen. Sie ist friedlich in ihrem Häuschen bei ihren Freunden eingeschlafen. Trudi hat seit ihrer Aufnahme in den Verein bei unserer Pflegestelle Susanne Schefer gelebt.

Trudi kam 2011 zu Susanne in die Pflegestelle und wurde im September 2011 Vereinstier. Trudi hatte große gesundheitliche Probleme (EC und eine daraus resultierende Schädigung der Nieren, eine Verengung der Wirbelsäule zwischen dem 1. und 2. Lendenwirbel sowie Zahnprobleme, die eine regelmäßige Korrektur erforderlich machten). Eine Vermittlung war mit diesen Problemen undenkbar und Trudi wurde zum Gnadenhoftier.

Doch unsere Trudi trotzte ihren gesundheitlichen Einschränkungen und fand sich in der Außenhaltungsgruppe bei Susanne wunderbar zurecht - mit ihren Freunden.

Wir bedanken uns bei Susanne für ihre liebevolle Pflege für Trudi. Und wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Paten, die dazu beigetragen haben, Trudis medizinische Versorgung zu sichern. Durch Ihre Hilfe haben Kaninchen wie Trudi überhaupt eine Chance. Wir hoffen, dass Sie uns auch weiter in unserer Arbeit unterstützen und Anteil an den Schicksalen unserer Fellnasen nehmen.
 

Aktionen des Kaninchenschutz e.V.

Veranstaltungen des Kaninchenschutz e.V.

Artnahes Futter für Kaninchen & Co.!

Bei der Bestellung über diesen Link erhält der Kaninchenschutz e.V. eine Provision. Unter anderem findet sich im Shop die von unserem Verein erstellte, auf die Bedürfnisse von Kaninchen angepasste Mischung Kaninchenschutz e.V. Knusperschmaus.

           

Kaninchenschutz e.V.
GLS Bank · IBAN DE98 4306 0967 4002 2984 00 · BIC/SWIFT GENODEM1GLS

Impressum



Newsletter kostenlos versenden