Online Version

TC MailMagazin - Tourismus Coburg 22.11.2012

Hallo liebe Coburg-Freunde,

für viele Menschen beginnt nun wieder die Zeit der Romantik. Wir laden Sie ein, sich mit uns auf den Advent einzustimmen. Genießen Sie die heimeligen Weihnachtsmärkte der Region oder entspannen Sie sich bei ausgesuchten Arrangements und Veranstaltungen in Coburg. Viel Spaß beim Entdecken!

Gewinnspiel!

Wir möchten von Ihnen wissen:

Seit wann präsentiert sich das „Historische Weihnachtsmuseum“ in Neustadt bei Coburg ganzjährig?

Bitte mailen Sie uns die Lösung bis zum 06. Dezember 2012 an info@coburg-tourist.de.

Unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort können 2 x 4 Karten für Kutschfahrten vom Coburger Weihnachtsmarkt durch die historische Innenstadt gewonnen werden.

Das Gewinnspiel vom MailMagazin 07-2012 hat gewonnen:
Jochen Fuchs aus Euerbach
Herzlichen Glückwunsch!
Stadtbuch „Coburg - Einblicke – Ausblicke“
Einen Genuss der besonderen Art finden Sie im Bildband „Coburg – Einblicke – Ausblicke“. Erleben Sie Coburg mit einem außergewöhnlichen Blick auf seine historischen Stätten und sein modernes Leben. Liebevoll fotografiert und mit zahlreichen Informationen versehen ist dieser Bildband ein hervorragendes Weihnachtsgeschenk für nette Menschen und für einen selbst. Für 27,50 EUR ist er im Tourismus Coburg und im Buchhandel erhältlich.
www.coburg-tourist.de
Coburger Weihnachtsland
Traditionell eröffnet das Christkind am 30. November den beliebten Coburger Weihnachtsmarkt. Bis 23. Dezember verzaubert er den historischen Marktplatz mit seinem Lichterschmuck, dem Duft nach Zimt und Mandelkern und seinen einzigartigen Ständen. Als einer der stimmungsvollsten Märkte Frankens lädt er auch Sie zu einem ausgedehnten Bummel sowie zu Musik und Handwerk in die Aktionsbude ein. Auch auf zahlreichen gemütlichen Advents- und Weihnachtsmärkten im Coburger Land können Sie sich auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen lassen. 
www.coburger-weihnachtsland.de
Winterzaubernacht am 1. Dezember
Bis Mitternacht einkaufen und vielfältige Kunst in der ganzen Coburger Innenstadt genießen, das können Sie am ersten Samstag im Dezember. Eine filigrane Eisskulptur entsteht am Albertsplatz, Feuershows an unterschiedlichen Plätzen bieten den Kontrast. Farbige Illuminationen tauchen die historischen Fassaden der Coburger Altstadt in stimmungsvolles Licht. Zahlreiche Geschäfte und Gastronomen verwöhnen Sie an diesem Abend mit kleinen Aufmerksamkeiten, Musik und vielem mehr.
www.coburg.de/innenstadt
ServiceQualität Deutschland
Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Wir engagieren uns für die stetige Verbesserung unseres Kundenservices. Darum nehmen wir an dem Qualitätsmanagement-System ServiceQ, das die kontinuierliche Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität zum Ziel hat, teil. Mit überzeugenden Qualitätsversprechen und Maßnahmeplänen für unsere Kunden haben wir uns zertifiziert. Wir freuen uns, dass wir erneut das Qualitätssiegel erhalten haben, das Ihnen zeigt, dass unsere motivierten Mitarbeiter auch künftig einen optimalen Service bieten.
www.servicequalitaet-deutschland.de
Vorweihnachtliche Auszeit in Bad Rodach
Die ThermeNatur hat das Paket „Kleine Auszeit vom Stress der Weihnachtszeit“ aufgelegt, das an den Adventswochenenden buchbar ist und Wellness-Träume mit Weihnachtsromantik verbindet. Zwei Übernachtungen mit Frühstück, zwei Eintritte in die ThemeNatur inkl. Sauna, dazu eine duftende Weihnachts-Wohlfühlmassage, eine Winterwanderung durch das idyllische Rodachtal mit Glühwein, einem Candlelight-Dinner und - eine kleine Weihnachtsüberraschung. Das alles zum Preis von nur 149,00 EUR pro Person im Doppelzimmer. Informationen zur Buchung auf
www.bad-rodach.de
Märchenhaftes im Landestheater Coburg
David Woods Musical „Der Lebkuchenmann“ begeistert seit Generationen kleine wie große Zuschauer. Ab dem 25. November besteht der frischgebackene Held gemeinsam mit seinen Freunden allerlei Abenteuer und sorgt für leuchtende Kinderaugen. Und auch im Ballett geht es märchenhaft zu, wenn Klara mit ihrem lebendig gewordenen Nussknacker in Tschaikowskys gleichnamigem Ballett durch ein buntes Traumreich tanzt. Alles zu den Vorstellungen auf
www.landestheater-coburg.de
Ferdinand Lepcke - Weiblicher Akt und Körperideal
Der in Coburg geborene Bildhauer Ferdinand Lepke (1866-1909) galt als Meister in der Darstellung der „Schönheit in Gestalt des unverhüllten weiblichen Körpers“. Mit figürlichen Darstellungen wie dem Sintflutbrunnen für Bromberg und Coburg erlangte der Bildhauer Bekanntheit. Vom 16.12.2012 bis 14.04.2013 zeigen die Kunstsammlungen der Veste Coburg Einblick in das Werk und das Schaffen des Künstlers. Anhand von Gipsen und Güssen demonstriert sie die Bedeutung dieser Kunstgattung in Lepckes Zeit.
www.kunstsammlungen-coburg.de
Wieder da: Walzerseliges Neujahrskonzert
„Nie hätte ich gedacht, dass ein Stückchen meines Herzens in dieser Stadt bleiben wird“ resümierte einst der Walzerkönig Johann Strauss Sohn über seine Zeit in Coburg. Das zwölfköpfige Alt-Wiener Strauß-Ensemble wird nach vierjähriger Pause wieder im Kongresshaus Rosengarten gastieren und unter der Leitung von Ralph Kulling die Ohrwürmer der Strauß-Dynastie und ihrer Zeitgenossen erklingen lassen. Als Gaststars bringen sie am 6. Januar um 11.00 Uhr die drei Tenöre Alexander Stachowiak, Metodi Morartzaliev und Alexander Efanov von der Stuttgarter Staatsoper mit.
http://veranstaltungen.coburg.de
Entspannungstage im Romantik Hotel Goldene Traube
Abschalten und Genießen – das können Sie bei einer Adventsreise ins Herzogtum Coburg: Zwei Nächte in Coburgs Romantikhotel mit traumhaftem Frühstück vom Traube-Büffet, Begrüßungsaperitif, ein winterliches 3-Gänge-Menü, ein festliches 4-Gänge-Feinschmecker-Menü im Restaurant VICTORIA GRILL. Zusätzlich haben Sie freien Eintritt in 13 Sehenswürdigkeiten, in und um Coburg, und entspannen in unserem Wellnessbereich. Wie wär’s? Preis pro Person im Doppelzimmer 229,00 EUR, im Einzelzimmer 249,00 EUR.
www.goldenetraube.com
Historisches Weihnachtsmuseum in Neustadt bei Coburg
Erleben Sie die Geschichte des Weihnachtsfestes. Im Historischen Weihnachtsmuseum in Neustadt bei Coburg finden Sie eine Sammlung von über 20.000 Exponaten rund um das Weihnachtsfest. Gezeigt werden die christlichen Wurzeln, gläserner Baumschmuck aus den letzten zwei Jahrhunderten, die Entwicklung des gläsernen Schmuckhandwerks nach dem Zweiten Weltkrieg ebenso wie der Einfluss der Pop-Kultur sowie die aktuellen Trends und viele weitere Schätze.
www.historisches-weihnachtsmuseum.de
Coburg Cabana: Die Weiße Nacht zu Silvester
Sie haben noch keine Pläne für Silvester? Dann feiern Sie doch in Coburg! „Die Weiße Nacht an der Coburg Cabana“ im Kongresshaus Rosengarten bringt Sie beschwingt ins neue Jahr. Zwei Live-Bands, eine Mitternachtsshow und andere Animationen sorgen für Kurzweil. Für den Gaumen steht ein reichhaltiges Fingerfood-Buffet und eine Caipi-Bar zur Verfügung. Eintritt inkl. Buffet: 59,00 EUR. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Gewünschter Dresscode: Weiss!
www.terra-brazil.de
Heute möchten wir Ihnen ausnahmsweise noch eine andere Form von Informationen zukommen lassen. Herr Begrich, Coburg-Fan aus Berlin, hat für uns und alle, die auch Coburg mögen, ein Gedicht geschrieben. Wir haben uns sehr darüber gefreut und möchten es nicht versäumen, Sie auch daran teilhaben zu lassen.

Erinnerung an Coburg

Die Stadt ist einfach erste Wahl,
hierher zu kommen lohnt.
Prinz Albert machte sie royal,
der auf dem Sockel thront.

Er war dem Throne ja auch nah
im fernen Engeland.
Als Mann der Queen Victoria
wurd’ er hier weltbekannt.

Es war hier auch der Johann Strauß,
als in der Eh’ es grollt,
für kurze Zeit einmal zu Haus,
wo er die Scheidung wollt’.

Die nämlich war im trauten Wien
ihm damals nicht erlaubt.
Hier aber kriegte er das hin,
wer hätte das geglaubt.

Wenn er hier noch geblieben wär,
dann gäb’s – das ist kein Witz –
statt „Blauer Donau“ bittesehr:
die „Schöne blaue Itz“.

Die Veste und der Prinzgemahl
sind Coburgs ganzer Schmuck.
Noch wichtiger ist allemal:
Hier residiert die HUK.

Wenn man den Namen Coburg nennt,
dann gilt bei alt und jung,
dass man darunter meistens kennt
nur die Versicherung.

Doch Coburg selbst ist ein Juwel,
ein Kleinod, eine Zier,
auch ohne HUK ganz ohne Fehl.
Mein Coburg lob ich mir!

R. Begrich, ein Coburg-Fan
Das nächste MailMagazin erscheint erst wieder im neuen Jahr. Wir freuen uns schon darauf, Ihnen dann wieder Neuigkeiten aus dem Coburger Land verraten zu können. Besuchen Sie doch einmal unsere Homepage www.coburg-tourist.de

Bis bald in Coburg!
Ihr TC-Team
Tourismus Coburg
Möchten Sie unser MailMagazin nicht mehr erhalten, dann können Sie sich hier abmelden:
Abmelden / Unsubscribe
Online Version
Angaben zum Impressum - TC | Tourismus Coburg
Herrngasse 4 - D-96450 Coburg - Tel. +49 (0) 9561/ 89-8000 - Fax +49 (0) 9561/ 8980-29
info@coburg-tourist.de
Betriebsleitung: Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH - Sitz der Gesellschaft: Coburg
Rechtsform: Kommunaler Eigenbetrieb der Stadt Coburg, Körperschaft des Öffentlichen Rechts