Probleme bei der Darstellung? Zur Online-Version! Vom Newsletter abmelden
 
 
ASM-Newsletter 07/2021 - 1 02.07.2021
 
 
 
Liebe ASM-Funktionäre, Vorsitzende, Mitglieder und Freunde,
 
die Nachwuchsgewinnung steht bei vielen Vereinen nach dem "Neustart" im Fokus. Mit unserem Imagefilm "Was Blasmusik alles kann" und der neuen Plattform nachwuchs.asm-online.de geben wir allen ASM-Vereinen zusätzliche Werkzeuge dafür an die Hand. Eine weitere Verbesserung hinsichtlich der erlaubten Besucherzahl bei kulturellen Veranstaltungen wurde in dieser Woche von der Staatsregierung verkündet. Anmeldungen für die zentralen D3-Prüfungen sind ab sofort möglich. Alle Dirigenten:innen möchten wir nochmals auf unsere Dirigentenfortbildung am 31. Juli 2021 mit Thomas Asanger und Berthold Schick sowie auf die Neuauflage unsere Dirigenten-Coachings hinweisen. Gute Nachrichten für unsere Musikvereine gibt es zudem in Sachen "Transparenzregister". Hier gibt es einen Teilerfolg zu berichten. Somit wieder viele Neuigkeiten aus dem ASM zum Wochenende - wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

Viele Grüße aus Krumbach und ein schönes Wochenende
Ihre
ASM-Geschäftsstelle
 
 
Inhalt
 
 
Was Blasmusik alles kann!
Ein Image-Film für ASM-Vereine zur Nachwuchsgewinnung
 
Wir wissen das - und Sie sicher ebenso! Doch auch alle Kinder und Jugendlichen und besonders natürlich auch alle Eltern sollen das wissen. Der ASM hat sich deshalb zur Aufgabe gesetzt, seinen Mitgliedsvereinen eine Hilfestellung in der Nachwuchsgewinnung an die Hand zu geben.

Mit "Was Blasmusik alles kann" haben wir einen Imagefilm produziert, der Eltern dazu bewegen oder bei der Entscheidung unterstützen soll, ihre Kinder ein Instrument erlernen zu lassen. Mit Wolfgang Krebs, Peter Laib, und Prof. Dr. med. Dr. phil. Manfred Spitzer haben wir eine wahre Star-Besetzung dafür gewinnen können.

Das Besondere: 
Jeder ASM-Verein kann diesen Film im Abspann kostenlos mit seinem Vereinswappen, den Kontaktdaten und seiner Botschaft "labeln" lassen!


Der fertige Film kann dann in den eigenen Kanälen (Instagram, Facebook, Youtube, Messenger-Diensten) geteilt und weiterverbreitet werden. Zum günstigen Preis können über die neue Plattform nachwuchs.asm-online.de Flyer und/oder Plakate dazubestellt werden, um den Film sowie die Instrumentalausbildung des Vereins im Ort zu bewerben und bekannter zu machen. 

Also am besten gleich mal reinschauen und den Film mit  dem "eigenem Logo" bestellen!
 
 
 
 
CORONA-UPDATE
 
Am Dienstag, 29. Juni 2021 hat der Ministerrat einen weiteren Öffnungsschritt bei Kulturveranstaltungen beschlossen:

"Unter freiem Himmel werden bei Sport- und Kulturveranstaltungen bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. Davon dürfen höchstens 200 als Stehplätze mit Mindestabstand vergeben werden, die übrigen nur als feste Sitzplätze. Indoor gilt hier wie bisher eine Zulassung abhängig von der Raumkapazität, höchstens aber 1.000 Personen."

Für Konzerte bedeutet dies: 
Kulturveranstaltungen im Freien mit maximal 1.500 Zuschauern (feste Sitzplätze) in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 sind erlaubt. Dies gilt für kulturelle Veranstaltungen sowohl im professionellen Bereich als auch für Laien- und Amateurensembles. Für die Besucher gilt eine Testpflicht. Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl kulturelle Veranstaltungen einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird. Indoor sind maximal 1.000 Personen zulässig. Standkonzerte, bzw. Konzerte mit stehendem Publikum sind inzwischen wieder möglich. Allerdings nur unter folgenden Bedingungen:
  • für bis zu 200 Personen dürfen Stehplätze ohne feste Platzuweisung vergeben werden
  • der Mindestabstand muss eingehalten werden
  • es muss eine Zugangskontrolle stattfinden, damit die max. Zahl an Publikum nicht überschritten wird
  • die Kontaktnachverfolgung muss auch hier gewährleistet werden
Konzerte mit Laufpublikum oder wechselndem Publikum sind b.a.w. nicht möglich.
 
 
 
 
 
 
Zentrale ASM-Prüfung Goldkurs - D3
 
Zur zentralen Prüfung des Goldkurs - D3 stehen zwei Prüfungstermine zur Verfügung, zu denen sich interessierte Musiker:innen im Kursfinder ab sofort anmelden können:
  • Samstag, 30. Oktober 2021
  • Samstag, 13. November 2021
Prüfungsort ist an beiden Terminen die Berufsfachschule in Krumbach.
 
 
 
 
 
 
***ANMELDUNGEN SIND NOCH MÖGLICH!***
DIRIGENTEN-FORTBILDUNG MIT BERTHOLD SCHICK UND THOMAS ASANGER
 
TUTTI- UND ENSEMBLEPROBEN NACH DEM RESTART
mit folgenden Stücken:
  • Perger Polka (Kurt Gäble)
  • Ferne Weite (Rolf Rudin) 
  • 80er KULT(tour) (Thiemo Kraas) 
  • Down by Sally Gardens (Arr. Thomas Asanger)
  • Maxi Polka (Berthold Schick)
  • A Nice Family (Kees Vlak)
Dozenten: Berthold Schick, Thomas Asanger
Webinarkosten: 35,00 € (inkl. Mittagessen und ein Getränk) für Mitglieder des ASM, 55,00 € (inkl. Mittagessen und ein Getränk) für Mitglieder anderer Musikverbände oder Nichtmitglieder
Anmeldeschluss: 23. Juli 2021
Seminarort: Mehrzweckhalle, 87672 Roßhaupten
 
 
 
 
 
COACHING FÜR DIRIGENTEN:INNEN ZUM NEUSTART
 
Neuauflage nach dem Lockdown 2021

Um das Orchester schneller wieder zur "alten Form" zu bringen, legen wir das bewährte DIRIGENTEN-COACHING neu auf. Interessierte Dirigenten:innen erhalten dabei von erfahrenen und kompetenten Coaches Unterstützung bei Probenpädagogik, Dirigieren, Gezielte Vorbereitung auf Konzerte /Wertungsspiele/Wettbewerbe, Auswahl geeigneter Literatur, Problem und Konfliktmanagement.

Das Coaching soll nicht an eine bestimmte Stilrichtung gebunden sein, sondern richtet sich nach Anforderung des:r Dirigenten:in bzw. des jeweiligen Orchesters. Unser Angebot umfasst somit folgende Facetten: Traditionelle Blasmusik, Unterhaltungs- und Stimmungsmusik, Sinfonische Blasmusik und Konzertliteratur, Musik in Bewegung (Marschieren).

NEU: COACHING FÜR DIRIGENTEN:INNEN PLUS
Wie „Coaching für Dirigenten:innen“ (Kurs- Nr. A21062) sowie zusätzlich: Beurteilungsspiel des Orchesters

Bei diesem Beurteilungsspiel werden zwei frei wählbare Musikstücke eines beliebigen Schwierigkeitsgrades und Genres von einer unabhängigen Fachjury beurteilt. Die Jury besteht aus dem gebuchten Coach sowie einem weiteren Juror aus dem ASM-Wertungsrichter-Team (Festlegung durch den ASM). Möglichkeiten der Beurteilung können ein Jahreskonzert, Kirchenkonzert, Kurkonzert, Serenadenkonzert, o.ä. sein. Die Beurteilung erfolgt anhand der in der Wertungsspielordnung hinterlegten bekannten Kriterien. Im Anschluss erfolgt ein ausführliches Beratungsgespräch. Zudem wird von einem Fachjuror ein ausführlicher schriftlicher Bericht (Expertise) erstellt, die bereits im Preis enthalten ist.
 
 
 
 
 
TRANSPARENZREGISTER: LÖSUNG ZUR GEBÜHRENBEFREIUNG UND EINTRAGUNGSPFLICHT
 
Die Eintragung in das Transparenzregister soll für Vereine zukünftig automatisch erfolgen. Ab dem Jahr 2024 ist kein Antrag für die Gebührenbefreiung mehr notwendig. Für 2021-2023 greift ein vereinfachtes Verfahren.

Die seit 2017 bestehende Beitragspflicht für die Verwaltung des Transparenzregisters, von denen viele Vereine erst kürzlich durch erstmaligen Versand einer Rechnung für die vergangenen Jahre erfuhren, wird verändert. Der Deutsche Bundestag beschloss in seiner Sitzung am 10. Juni 2021, das umstrittene Transparenzregister anzupassen.

Die rückwirkende Zahlungsaufforderung wird zwar nicht gestoppt, allerdings konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

1. Für eine Übergangszeit bis 2023 soll es eine erleichterte Befreiung von der Zahlungspflicht geben.
2.  Ab dem Jahr 2024 soll ein Antrag für die Gebührenbefreiung nicht mehr notwendig sein.
 
 
 
 
 
Impressum
                  
Vom Newsletter abmelden